Sprache auswählen: DE | EN
logo
Werner Lampert » Prüf Nach! » Acht Grundwerte » Gentechnikfreiheit

3. Strengste Gentechnik-Freiheit

Nur eine gentechnikfreie Landwirtschaft sichert uns auch in Zukunft natürliche Rohstoffe und unverfälschte Lebensmittel.

Die Kennzeichnung von Lebensmitteln mit dem Prüf Nach!-Qualitätszeichen setzt eine durchgängig gentechnikfreie Produktionskette voraus: Saat- und Pflanzgut, Getreide und Futtergetreide sowie alle in der Verarbeitung verwendeten Zutaten, Hilfs- und Zusatzstoffe müssen gentechnikfrei produziert werden. Denn Langzeitrisiken genetisch veränderter Pflanzen sind noch zu wenig erforscht und Veränderungen nicht mehr umkehrbar.

Für Prüf Nach! gelten grundsätzlich die Richtlinien des österreichischen Lebensmittelbuches zur Definition der Gentechnikfreiheit. Darüber hinaus ist die Einhaltung der quantitativen Nachweisbarkeitsgrenze für GVO (genetisch veränderte Organismen) von 0,1 % vorgeschrieben. Die Kontrolle der Gentechnik-Freiheit erfolgt in einem Zertifizierungsverfahren durch akkreditierte Kontrollstellen.

>Acht Grundwerte