Sprache auswählen: DE | EN
logo
Werner Lampert » Prüf Nach! » Acht Grundwerte » Umweltschutz

2. Umweltschutz: klimaschonend & nachhaltig wirtschaften

Gesunde Lebensmittel brauchen natürliche Ressourcen: reines Wasser, lebendige Böden und biologische Vielfalt.

Gesunde und hochwertige Lebensmittel stammen aus einer intakten Umwelt. Reines Wasser, vitale Böden und gesunde Tiere bilden die Grundlage für gutes und nahrhaftes Essen. Alle Prüf Nach!-Partner verpflichten sich zur Produktion von Bio-Lebensmitteln im Sinne einer umweltfreundlichen, klimaschonenden und nachhaltigen Landwirtschaft.

Unsere Nachhaltigkeitsstandards bauen auf den Programmen, Gesetzen und Verordnungen des biologischen Landbaus auf. Darüber hinaus gibt es weitere Vorgaben zur Erhaltung der natürlichen Ressourcen wie Böden oder Wasser, Kulturlandschaften und Biodiversität. Den ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten, ist ein erklärtes Ziel.

Milchvieh-Betriebe müssen einen hohen Anteil von hofeigenem Tierfutter haben und dürfen ausschließlich österreichische Bio-Futtermittel zukaufen. So kommt kein importiertes Futtermittel zum Einsatz, für dessen Anbau Tropenwälder abgeholzt werden müssen. Für den Gemüseanbau sind weitreichende Maßnahmen zur Stärkung der Böden und des Bodenlebens sowie Düngevorschriften definiert. Außerdem gibt es strenge Grenzwerte für Schwermetallbelastungen.

>Acht Grundwerte